Liebe Kunden und Geschäftfreunde,

auch auf unser Geschäft wird sich der Corona-Virus vermutlich auswirken. Wir versuchen alles, um die Lieferketten zu uns und zu Ihnen aufrechtzuerhalten, können dies aber leider nicht garantieren, da auch wir von der Lieferfähigkeit unserer Lieferanten abhängig sind. Momentan ist die Geschäftstätigkeit noch nicht verboten, dies kann sich aber jederzeit ändern und dann sind auch wir nicht mehr in der Lage, Ihnen die Lieferungen zu garantieren.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten möchten wir Sie nicht im Unklaren lassen, wie die weitere Liefersituation bei Autotechnik24 aussehen wird. Die Ereignisse überschlagen sich und wir können keine genaue Prognose für die nächsten Wochen abgeben.

Wir stehen in ständigem Kontakt zu unseren Lieferanten und haben selbst auch unsere Geschäftstätigkeit so organisiert, dass wir handlungsfähig bleiben können, aber im Fall eines Verbots der Geschäftstätigkeiten können auch wir uns dem nicht widersetzen und müssen dies dann hinnehmen.
Sollten sich gravierende Änderungen ergeben, werden wir Sie zeitnah über die uns zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle informieren.

Leider sind nun schon Teile unserer Lieferketten beeinträchtigt, es kann hier zu Verzögerungen kommen. Wir haben zwar die meisten Teile direkt am Lager jedoch gibt es auch hier weniger oft benötigte Dinge, die wir dann direkt von unseren Zulieferern ausliefern lassen. In vereinzelten Fällen kann es daher vorkommen, dass wir Ihre Aufträge nicht vollstädig oder mit zeitlichen Verzögerungen abarbeiten können. In solchen Fällen nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und sprechen mit Ihnen ab, wie der Auftrag durchgeführt werden soll. In solchen Fällen können wir die fehlenden Teile in Rückstand nehmen und später ausliefern oder, wenn Sie dies wünschen, den Auftrag ganz oder teilweise stornieren.

Nachnahmesendungen sind derzeit nur innerhalb Deutschlands möglich, allerdings werden diese normalerweise in die nächste Filiale in der Nähe des Empfängers geliefert und müssen dort abgeholt werden. Der Grund hierfür ist, dass in den Filialen die Hygienebedingungen für Mitarbeiter und Kunden für diese Übergabe ausreichend sind, was an der Haustür nicht sichergestellt werden kann.

 
Paketsendungen nach Neuseeland und Singapur können aufgrund von Problemen bei Transport, Verzollung und/oder Zustellung im Zielgebiet bis auf Weiteres nicht mehr vorgenommen werden.

Lieferungen in die Vereinigten Staten von Amerika (USA) sind ab sofort wieder möglich, allerdings sind die Transportkapazitäten derzeit knapp, weil der Flugverkehr in die USA weiterhin stark eingeschränkt ist. Daher muss mit Laufzeitverzögerungen gerechnet werden. Wir empfehlen, nur die Versandoption "Premium zu wählen.

Bei allen anderen internationalen Sendungen kann es aufgrund der aktuellen Situation zu Laufzeitverzögerungen kommen. Diese können durch Änderungen im Transportablauf (z.B. Grenzkontrollen), im internationalen Transport (z.B. Wegfall von bisher zum Transport genutzter Flugverbindungen) und auch in der Zustellung im Zielland (z.B. Schutzbestimmungen und Quarantänemaßnahmen) verursacht werden.


Bei folgenden Ländern ist eine Zustellung oder Abholung von Sendungen aufgrund von Ableitungs- bzw. Zustellbeschränkungen im jeweiligen Land derzeit nicht möglich:

  • Algerien
  • Antigua und Barbuda
  • Äquatorialguinea
  • Aruba
  • Aserbaidschan
  • Bahamas
  • Barbados
  • Belize
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivien
  • Bonaire
  • Botswana
  • Brunei Darussalam
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Cayman Islands
  • Chile
  • Côte d´Ivoire
  • Curaçao
  • Dominica
  • Dominikanische Republik
  • Dschibuti
  • Ecuador
  • Fidschi
  • Französisch-Polynesien
  • Gabun
  • Gambia
  • Ghana
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Honduras
  • Indien
  • Iran
  • Jamaika
  • Kamerun
  • Kap Verde
  • Kenia
  • Kolumbien
  • Komoren
  • Kongo
  • Kongo, Demokratische Republik
  • Korea, Republik
  • Kuwait
  • Laos
  • Lesotho
  • Libanon
  • Liberia
  • Libyen
  • Kuba
  • Madagaskar
  • Malediven
  • Mali
  • Marokko
  • Martinique
  • Mauretanien
  • Mauritius
  • Moldau
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nepal
  • Neukaledonien
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Panama
  • Papua-Neuguinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Réunion
  • Ruanda
  • Samoa
  • Saudi-Arabien
  • Senegal
  • Sierra Leone
  • Simbabwe
  • Somalia
  • Sri Lanka
  • St. Helena/Ascension/Tristan da Cunha
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Sudan
  • Suriname
  • Südafrika
  • Swasiland
  • Taiwan
  • Thailand
  • Trinidad und Tobago
  • Tschad
  • Tunesien
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Usbekistan
  • Vanuatu
  • Wallis und Futuna
  • Westsahara
  • Zentralafrikanische Republik

Wir bedauern diese Einschränkungen sehr, es handelt sich hier um Maßnahmen, die leider unumgänglich sind.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass sich der wirtschaftliche Schaden für uns alle im Rahmen halten wird.